Prämienverbilligung (IPV)

Die Krankenkassen erheben ihre Prämien ohne Rücksicht auf das Einkommen und das Vermögen. Dies kann zu einer grossen finanziellen Belastung der Versicherten führen. Hier können die kantonalen Prämienverbilligungen helfen.

Gemäss Bundesgesetz über die Krankenversicherung (KVG) müssen die Prämienverbilligungen immer direkt an die Krankenkasse ausbezahlt werden. Die Krankenkassen bringen die Prämienverbilligung dann direkt bei der Prämienrechnung in Abzug.

IPVdigital
Die Anmeldung zur Prämienverbilligung für das Jahr 2021 ist erstmals digital möglich. Nach der digitalen Anmeldung erfolgt eine automatische Eingangsbestätigung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

Die Anmeldefrist für die Prämienverbilligung 2021 wurde verlängert. Als Anmelde- und Verwirkungsfrist gilt der 31. Dezember 2021. Je nach Anmeldeeingang erhalten Sie die Prämienverbilligung möglicherweise rückwirkend per 1. Januar 2021.

Wir empfehlen Ihnen, sich noch im Herbst 2020 anzumelden. So werden Sie bis im Dezember 2020 über Ihren Anspruch fürs kommende Jahr informiert und Ihre Krankenkasse kann die Prämienverbilligung bereits ab Januar 2021 bei Ihren Prämienrechnungen berücksichtigen.

Informationen zur Prämienverbilligung 2020 im Zusammenhang mit dem Coronavirus finden Sie hier.

Aktuelles

Wir sind für Sie da. Ob per Telefon, E-Mail, Videokonferenz oder vor Ort. Für Beratungsgespräche in unserem Geschäftshaus bitten wir Sie, vorgängig einen Termin zu vereinbaren.

Weitere Informationen zu Massnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus.