Im Pflegeheim

Wir leben länger und bleiben meist bis ins hohe Alter bei guter Gesundheit. Sollte dann doch der Pflegefall eintreffen, sind die Betroffenen und deren Angehörigen mit der Frage konfrontiert, wie die Pflege und der Aufenthalt im Heim finanziert werden kann.

Pflegefinanzierung

Die Neuordnung der Pflegefinanzierung ist seit Januar 2011 in Kraft. Sie reglet den Finanzierungsmechanismen bei der ambulanten Pflege (Spitex) sowie bei der stationären Langzeitpflege (Heimaufenthalt). Die Ausgleichskasse / IV-Stelle Schwyz ist mit der Durchführung der Pflegefinanzierung für die stationäre Langzeitpflege beauftragt.

Umfassende Informationen und Formulare finden Sie unter „Pflegefinanzierung“ und im online-Schalter.

Leistungen im Alter

Gerade im Alter kann man auf verschiedene Hilfestellungen angewiesen sein. Die finanziellen Auswirkungen können von weiteren Leistungen der AHV gemildert werden. Dies wären beispielsweise Hilflosenentschädigungen, Kostenbeiträge an Hilfsmittel, Ergänzungsleistungen zur AHV-Rente oder die individuelle Prämienverbilligung. Auch dafür müssen Sie sich bei Ihrer Ausgleichskasse anmelden.

Für Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen ist folgendes zu beachten: Damit die Leistungen aus den verschiedenen Sozialversicherungen richtig koordiniert werden, gehen die Ansprüche aus den Ergänzungsleistungen der Pflegefinanzierung vor. Personen, die in einem Heim wohnen und eine laufende Ergänzungsleistung beziehen, haben somit keinen separaten Anspruch auf die Restfinanzierung der Pflegekosten. Allerdings können Bezügerinnen und Bezüger von Ergänzungsleistungen die Franchise und Selbstbehalte, welche die Krankenkasse für ambulante Pflegeleistungen (Spitex) in Rechnung stellen, im Rahmen der Vergütung von Krankheitskosten bei der EL-Stelle geltend machen.

Weitere Informationen und Formulare finden Sie unter „AHV Leistungen“, „Pflegefinanzierung“ und im online-Schalter.

Aktuelles

Ab sofort ist unser Empfang wieder für persönliche Besuche geöffnet.

Informationen zu Massnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus:
Corona Erwerbsersatzentschädigung
Corona Prämienverbilligung